Aneignung und interkulturelle Repräsentation: Grundlagen by Sybille de la Rosa

By Sybille de la Rosa

Sybille De los angeles Rosa arbeitet eine auf dem Begriff der kreativen Aneignung basierende Repräsentationstheorie aus und zeigt deren Relevanz im Bereich der Menschenrechtspolitik auf. Sie greift auf hermeneutische und postkoloniale Überlegungen zurück, die in ein Konzept der interkulturellen Aneignung und Repräsentation überführt werden. Abschließend zeigt die Autorin die Gefahren und Möglichkeiten einer interkulturellen Menschenrechtspolitik auf.

Show description

Read or Download Aneignung und interkulturelle Repräsentation: Grundlagen einer kritischen Theorie politischer Kommunikation PDF

Best german_14 books

Datensicherung in der Unternehmung: Bestimmungsfaktoren für den Aufbau eines Datensicherungssystems

Die Fragen des Datenschutzes und der Datensicherung werden heute in Wirtschaft und Verwaltung sehr stark diskutiert. Im Vordergrund der Diskussion steht dabei die Realisation des Datenschutzes, additionally der Aufbau von Datensicherungssystemen. guy erkennt in den Unter­ nehmungen und Verwaltungseinheiten immer mehr, daß nur eine systematische Vorgehensweise bei der Festlegung von Daten­ sicherungsmaßnahmen Erfolg bringen kann.

Vorlesungen über Algebraische Geometrie: Geometrie auf einer Kurve Riemannsche Flächen Abelsche Integrale

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Leichtbau-Technologien im Automobilbau: Werkstoffe - Fertigung - Konzepte

​​Dieses ATZ/MTZ-Fachbuch verschafft dem interessierten Leser einen aktuellen Überblick zu allen Disziplinen der Leichtbau-Technologien im Automobilbau. Im ersten Teil werden mit ausgesuchten Beispielen Werkstoffe und deren fertigungstechnische Umsetzung vorgestellt. Faserverstärkte Kunststoffe und ihre Verwendungsmöglichkeiten bilden dabei einen Schwerpunkt.

Extra info for Aneignung und interkulturelle Repräsentation: Grundlagen einer kritischen Theorie politischer Kommunikation

Sample text

Im Folgenden werde ich daher in Bhabhas Aufsätzen drei Formen der Aneignung idealtypisch unterschei33 Ein Grund hierfür liegt darin, dass Wiederholungen allein schon durch die Veränderung des Kontextes, in welchem sie wiederholt werden Bedeutungsveränderungen erfahren und somit nur von einer Imitation ausgegangen werden kann, die aber nie vollkommen deckungsgleich mit dem imitierten ist. 4 Die Aneignung der Anderen – Mimikry, Hybridität und das Dazwischen 43 den: Einerseits die reaktiv-imitierende Aneignung von Sprache und sozialen Praktiken34 und andererseits zwei Formen der aktiv-umbildenden Aneignung: a) die intentional-instrumentelle Aneignung entgegen dem Willen des Interaktionspartners und b) Aneignung als ebenfalls intentionale aber dialogisch-umbildende Möglichkeit, im freiwilligen Austausch mit den Interaktionspartnern durch neue Interpretationen und eine kreative Sprache ein Dazwischen entstehen zu lassen.

Hegel ist vor allem für seine Geschichtsphilosophie und die SelbstAufhebung des Individuums in überindividuellen Institutionen kritisiert worden. Zu diesen Kritikern zählt auch Marx, welcher die Begriffe der Aneignung und der Entfremdung aufgreift und ihnen eine neue Wendung gibt. 47 Wirkliche Aneignung bedeutet für Marx eine Form des Reichtums, der über Besitztümer hinausreicht und auch die Aneignung von Sinn umfasst. Der Mensch formt sich selbst um, indem er die Natur schöpferisch verändert. Marx beschreibt damit in Anlehnung an Hegel eine Idee der Selbstverwirklichung, als identifikatorischaneignender Bezugnahme auf sich und die Welt (Jaeggi 2005: 32 und Taylor 1983: 719 sowie Brudney 2002: 411).

44 1 Interkulturelle Repräsentation als Problembereich die die dominante strategische Funktion der kolonialen Macht auf sich konzentriert, die Überwachung intensiviert und für normalisierte Arten des Wissens und disziplinäre Mächte eine immanente Bedrohung darstellt (Bhabha 2000d: 127). Mimikry wird so für das koloniale Subjekt zu einem reaktiven Widerstandsmechanismus, welcher es vor seiner völligen Selbstzerstörung bewahrt, indem der Mechanismus nicht auf die Intentionalität des Subjekts angewiesen ist, sondern immer schon in der Iterabilität der Sprache angelegt ist.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 48 votes