Albanien und die Albanesen — Eine historisch - kritische by Wassa Effendi

By Wassa Effendi

Sozialwissenschaften Anthropologie & Archäologie, Regionale und kulturelle Studien, Albanien, Historie

Show description

Read or Download Albanien und die Albanesen — Eine historisch - kritische Studie PDF

Similar history_2 books

The Oxford History of the British Empire, Volume IV: The Twentieth Century

The fourth installment during this wonderful and unheard of sequence brings us to the 20th century. As with the opposite volumes, this ebook contains the paintings of prime students. right here, readers confront the numerous points of the imperial event within the ultimate century of the British Empire, certainly the speedy methods of decolonization that started at mid-century.

Cultura, libertà e democrazia. Alle origini dell'Europa, l'antica Grecia

In line with Hegel, "lo spirito europeo ha vissuto in Grecia los angeles sua gioventù". Oggi questa intuizione può essere corroborata da nuove acquisizioni della storia e dell'archeologia, che ci permettono di capire meglio che cosa davvero significhi l'eccezionalità della Grecia nella storia delle civiltà. Perché i greci riuscirono a dar vita a una cultura diversa da tutte le altre fiorite nel corso della storia.

A history of the world semiconductor industry

Improvement of the thermionic valve. historic survey of early examine in semiconductors. improvement of the transistor. significant technical procedures utilized in semiconductor equipment fabrication. assessment of significant components affecting the expansion of the us semiconductor undefined. assessment of the standards affecting the expansion of the japanese and South Korean semiconductor industries.

Additional resources for Albanien und die Albanesen — Eine historisch - kritische Studie

Sample text

Das Unglück, das über das Volk hereingebrochen, hat es schwer geschädigt hat es aber nicht niederbrechen können. Fortschritt und die Möglichkeit des Wiederauf­ kommens ist in dem Augenblick da, wo die kaiserliche Regierung, der das Land aus treuester Seele anhängt, ihm hilfreiche Hand bietet, um sich aus seiner gegenwärtigen traurigen Lage zu erheben. — 57 — XIII. Nur die Feinde des ottomanischen Reichs oder Solche, die absolut nichts von Leuten und Dingen verstehen, haben den Gedanken aufbringen können, als verlange das alba­ nische Volk, sich von der ottomanischen Pforte loszureissen, und als suche es eine Kombination, die es in die Lage setzte, sich in autonomer Form selbst zu regieren.

Religion und Sprachstudium, mag es sich nun um griechisch, italienisch oder türkisch dabei handeln, sind nur Hilfsmittel zur Förderung der Intelligenz und Morali­ tät eines Volks; aber sie können niemals Einfluss auf die Race gewinnen, sie können nur die Nationalität umgestalten — eine Nationalität, welche eins und untheilbar bleibt für alle Albanesen, für die Shqypetârs, mögen sie nun an Jesus oder an Mohamet glauben, mögen sie dem lateinischen oder dem griechischen Cult huldigen. — 40 — IX. W ir haben in unserem Exposé klar und zweifellos be­ wiesen, dass das ers te Volk, welches in den Zeiten der Fabel den griechischen Kontinent betrat, das pelasgische Volk war.

Zw ischen den M uselm ännern B ulgariens und den ch ristlich en B ulgaren h a t sich von A lters h e r eine E ntfrem dung h e ra u sg e ste llt w elche — 59 — in H ass an sartete, und w elche die beiden E lem ente in einem Z ustande vollständiger T rennung e rh ie lt B ei beiden schlum ­ m e rte n schon lange die K eim e, die sp äte r zu so trau rig em A usgang kam en. So e rk lä rt es s ic h , dass ein A usbruch n ic h t n u r m öglich, sondern unverm eidlich w ar; denn un­ g lü ck lich er W eise h a tte m an N ichts g e th a n , um ihn zu beschw ören.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 31 votes